Elterngeld Plus kommt bei Eltern gut an.

Der Regierungsbericht des Bundesfamilienministeriums vom 10.01.2018 wertet das Elterngeld Plus und den Partnerschaftsbonus als Erfolgsmodell für die Vereinbarkeit von Familien- und Erwerbsarbeit.

Seit seiner Einführung im Jahr 2015 nehmen immer mehr Mütter und Väter das Elterngeld Plus und den Partnerschaftsbonus in Anspruch. Das Elterngeld Plus hat dazu geführt, dass Frauen nach der Geburt des Kindes wieder verstärkt in ihre Berufstätigkeit einsteigen können und Männer ermutigt werden, mehr Zeit mit ihren Kindern zu verbringen. Zielsetzung ist eine partnerschaftliche Verteilung von Erwerbsarbeit und Kinderbetreuung zwischen Müttern und Vätern. Im Vergleich zum Basiselterngeld kann beim Elterngeld Plus das insgesamt zustehende Elterngeld auf die doppelte Bezugszeit verteilt werden. Dies bedeutet, dass zum Beispiel Arbeitnehmern/innen und Selbständigen, die ihre Erwerbstätigkeit in den ersten Lebensjahren ihres Kindes wieder reduziert aufnehmen, zwar nur maximal die Hälfte des Elterngeldbetrages, der Eltern ohne Teilzeiteinkommen nach der Geburt zustünde ausgezahlt wird, dafür aber doppelt so lange.

Zusätzlich können Paare für vier weitere aufeinanderfolgende Monate den Partnerschaftsbonus in Anspruch nehmen, sofern beide Partner in dieser Zeit nur zwischen 25 bis 30 Wochenstunden erwerbstätig sind und sich die Betreuung ihres Kindes teilen.

Nach aktuellen Zahlen des Bundesfamilienministeriums haben sich 28 Prozent aller Eltern, die im dritten Quartal 2017 einen Antrag auf Elterngeld stellten für die Variante Elterngeld Plus entschieden.

Mehr zum Elterngeld sowie zum Bayerischen Landeserziehungsgeld und zum Bayerischen Betreuungsgeld  finden Sie auch unter www.schwanger-in-bayern.de.

Hier geht es zur Pressemeldung des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Zusätzliche Informationen

Baby-Timer

Alle wichtigen Termine im Blick: Vom Beginn der Schwangerschaft bis zum dritten Lebensjahr Ihres Kindes. Zum Baby-Timer

 

Elternbriefe

Infos zu den Elternbriefen
www.elternbriefe.bayern.de